Patientenbeispiel Nr. 2: Manifestation des nSB bei Status nach Schenkelhalsfraktur rechts

Repetition: der nsB

Repetition des nsB

Der nsB ist Ausdruck eines komplexen neuralen Regelvorgangs , der sich im Organismus manifestiert, wenn Teile seines Systems Gefahren ausgesetzt sind, die im schlimmsten Falle seine Existenz bedrohen. Als Messfühler wirken dabei die Nozizeptoren (von lat. nocere = schaden), die den Organismus über drohende oder schädigende Gefahren informieren. Bei einer Soll-Istwert Abweichung werden adäquate Schutzmechanismen eingeleitet, die den Organismus vor einer weiteren Schädigung schützen sollen. In der klassischen Medizin nennt man das die Functio laesa.

Wichtig ist dabei auch die Unterscheidung zwischen Schmerz und Nozizeption!  Schmerzen gehören in die Dimension des Bewusstseins, d.h. sie sind Bewusstseinsinhalte und müssen die Bewusstseinsschwelle überschreiten. Unter Nozizeption hingegen versteht man die Summe der physiologischen Prozesse, die Schmerzen induzieren, wenn Bewusstsein vorhanden ist.  Daraus folgt,

  • dass Nozizeption ohne Schmerzempfindung ablaufen kann,
  • dass umgekehrt Schmerz nozizeptive Prozesse und Bewusstsein voraussetzt und
  • dass der Begriff Schmerzrezeptor nicht sinnvoll ist. Der korrekte Begriff ist Nozizeptor

Eine Übersicht über den gesamten Regelvorgang gibt die folgende Grafik (nach Brügger):

  1. Im peripheren Nervensystem erfolgt die Rezeption mittels der Nozizeptoren. Die Information wird in den afferenten Nervenfasern via Gate Control System auf die spinale Stufe weitergleitet
  2. Dort werden die Signale zentripetal zur subcorticalen Stufe des zentralen Nervensystems weitergeleitet
  3. auf dieser subcorticalen Stufe werden die Signale verarbeitet und führen ohne zwingende Schmerzwahrnehmung zur Modifikation der allgemeinen Bewegungsprogramme
  4.  welche sich efferent in der Peripherie als Bewegungsmuster manifestieren

Da dieser Vorgang unterhalb der Bewusstseinsschwelle erfolgt, wird er vom Individuum nicht wahrgenommen.

Vor diesem Hintergrund können die klinischen Symptome des nachfolgend beschriebenen Falles interpretiert werden.